Videonale

Ausstellungsansichten VIDEONALE.16 im Kunstmuseum Bonn. Foto: David ErtlSeit 1984 widmet sich die Videonale Bonn der Präsentation und Vermittlung von Video und zeitbasierter Kunst. Eine der wichtigsten Aufgaben des Vereins ist die Ausrichtung des internationalen Festivals Videonale - Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen. Es wurde als erstes Festival für Videokunst in Deutschland gegründet und findet seitdem alle zwei Jahre in Bonn statt - seit 2005 im Kunstmuseum Bonn. Unter den Teilnehmer*innen finden sich wegweisende Namen wie u.a. Dara Birnbaum, Lynn Hershman, Gary Hill, Christian Jankowski, Marcel Odenbach und Bill Viola. Herzstück jedes Festivals ist die Ausstellung mit Einsendungen zum international ausgeschriebenen Wettbewerb sowie ein Festivalprogramm mit Künstlergesprächen, Vorträgen, Präsentationen, Screenings und Performances.

Voraussetzung für die Videonale ist die Einsendung und Sichtung von mehreren 1.000 Beiträgen. Hier ist die Deutsche Post DHL Group als Versender natürlich mit im Boot. In den Räumen des Unternehmens findet die Videonale-Crew einen perfekten Ort, um sich zwei Wochen zur Sichtung der Einsendungen zu „verschanzen“. Die Technik, um die Videokunst in bester Qualität zu sehen, stellt die DPDHL Group obendrein. Die nächste Videonale ist im Jahr 2021.

Weiterführende Informationen

www.videonale.org

Zurück zur Übersicht