Bonner Schumannfest

06.06. - 18.06.2017

Zum 20. Mal findet das Bonner Schumannfest statt. Vom 6. bis 18. Juni steht es 2017 unter dem Motto „Freude“. Dieses Motto wird sich musikalisch in allen Konzerten widerspiegeln, zu hören ist beispielsweise eine Schubert-Vertonung der Ode „An die Freude“, die vor Beethovens 9. Sinfonie entstand. Ein Markenzeichen des Schumannfestes 2017, das am 6. Juni im Schumannhaus mit einem deutsch-französischen Liederabend eröffnet wird, sind zudem originelle Besetzungen. Verpflichtet wurden unter anderem das Monet Bläserquintett (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott), das Trio Céleste (zwei Trompeten und Orgel) und das Trio „21meter60“ (drei Tuben).

Das Angebot ist wie üblich breit gefächert, es reicht vom klassischen Konzert bis zum Kino-Erlebnis. Und wie immer versteht sich das Schumannfest als eine Bühne für junge Künstler, die am Beginn einer womöglich großen Karriere stehen.

Auf Initiative von Andreas Etienne und Markus Schuck war 1998 ursprünglich der "Endenicher Herbst" ins Leben gerufen wurde, aus dem später das Bonner Schumannfest wurde und das stetig gewachsen ist. Es entstand und wirkt in  der Erinnerung an Robert und Clara Schumann.

Zum Gewinnspiel

Weiterführende Informationen

www.bonner-schumannfest.de

Zurück zur Übersicht